Öffentlichkeitsveranstaltung in der Stadtbibliothek Leipzig

Donnerstag, 6. Dezember 2018

18:15 – 19:30 Uhr

 

Erstmalig wird es bei dem diesjährigen Kongress eine Veranstaltung für die Öffentlichkeit geben. Im Oberlichtsaal in der Stadtbibliothek Leipzig referiert Prof. Dr. med. Gian Domenico Borasio zum Thema „Intensivmedizin und Palliativmedizin – wie geht das zusammen?“.

Prof. Dr. med. Gian Domenico Borasio, Neurologe und Palliativmediziner, ist seit 2011 Inhaber des einzigen Schweizer Lehrstuhls für Palliativmedizin an der Universität Lausanne und Lehrbeauftragter für Palliativmedizin an der Technischen Universität München. Ihm ist es maßgeblich zu verdanken, dass sich heute alle Medizinstudenten in Deutschland und in der Schweiz in ihrer Ausbildung mit der Begleitung Sterbender und ihrer Familien auseinandersetzen müssen. Von 2006 bis 2011 hat er als Lehrstuhlinhaber für Palliativmedizin an der Universität München ein Netzwerk an Professuren geschaffen, das alle Bereiche der physischen, psychosozialen und spirituellen Sterbebegleitung in die Lehre und Forschung integriert. 2016 hat er in Lausanne die weltweit erste Professur für geriatrische Palliativmedizin ins Leben gerufen. Prof. Borasio hat über 350 wissenschaftliche Publikationen und 15 Bücher veröffentlicht, darunter den Bestseller „Über das Sterben“.

Drucken Sie sich dieses Poster gerne aus.

Anfahrt mit dem ÖPNV:

Straßenbahn:    2, 8, 9, 10, 11 (Wilhelm-Leuschner-Platz)

S-Bahn:             S1, S2, S3, S4, S5, S5X (Wilhelm-Leuschner-Platz)